Omas Geschichten

Hier entstehen in lockerer Reihenfolge die Geschichten unserer Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Urgroßmutter mütterlicherseits, die sie aufschrieb, uns diktierte oder einfach erzählte.
Fehlende Kapitel sind entweder noch nicht geschrieben oder enthalten Familieninterna. Ist letzteres der Fall, musst Du dich anmelden, dann werden sie sichtbar.

Die ersten Kapitel stammen aus dem von ihr handschriftlich verfassten Buch "Oma, erzähl Dein Leben"

Auf einer Gewerkschaftsversammlung tippte mich einer auf die Schulter und sagte: ich bin Gustav, wie heißt du? Dieser Gustav wurde der Vater meiner drei Töchter, wie heirateten Silvester 1948 und zogen in das neue Haus, das wir buchstäblich mit unserer Hände Arbeit aufgebaut hatten.

Puddelmaus und Bickbeerauge! Meine beiden Mädchen! Es ist unglaublich schön, kleine Menschen heranwachsen zu sehen. Das erste Lächeln, die ersten Worte und die erste Schritte lösten unglaubliche Glücksgefühle aus.

Die Zeit rennt und wie Rennen mit bald wurde uns unser kleines Reihenhaus zu eng, daher kaufen wie ein altes Bauernhaus mit Stallungen in Hollen, ganz in der Nähe meiner Eltern. Es gab viele Arbeit.

Meine Eltern waren nun 91 und 92 Jahre alt und sie brauchten Hilfe. Ich habe geputzt, die Wäsche gewaschen, Fenster gestrichen, Essen gekocht, ihnen die Haare und Füße gepflegt und ich war glücklich und zufrieden. ältere Menschen sehen so dankbar!